Mit Rad und Tat - ÖKOLOG HS Lembach

Bewusstseinsbildung und Kommunikation
Organisation und Rahmenbedingungen
Ansprechperson: Josef Habringer
tel.: 07286 / 8303
mail: j.habringer(at)eduhi.at

Das Schulprogramm "Mit Rad und Tat" ist durch die Teilnahme am Schwerpunktprogramm "Mobilitätsmanagement für Schulen" von klima:aktiv entstanden und besteht aus mehreren Bausteinen:
  • Ein Schüler/innenteam organisierte regelmäßige Fahrrad-Fahrgemeinschaften vor und nach dem Unterricht, um die Mitschüler/innen zu motivieren, auf die Postbusfahrt oder das "Elterntaxi" zu verzichten. Die Aktionen wurden von den Kindern weitgehend selbstständig geplant und organisiert: Vereinbarung von Treffpunkten und Abfahrtszeiten, Veröffentlichung der Termine, Verständigung der Polizei zwecks Verkehrssicherung, Einkauf der gesunden Lebensmittel, Ausschank bei der Labe-Station.
  • Weiters wurde die Radgarage der Schule wurde neu ausgemalt und auf kreative Weise bunt gestaltet. Aus Abfall entstand in Zusammenarbeit aller Klassen ein mehr als 2 m hohes, fantasievolles Recycling- Gemeinschaftskunstobjekt, das auf dem Dach der Radgarage montiert wurde.
  • In jeder Klasse wurden 2 Bewegungscoaches ausgebildet, die Bewegungspausen im Unterricht gestalten und ihre Mitschüler/innen zu körperlicher Aktivität motivieren.
  • 38 Schüler/innen nahmen an einer Radsportwoche im Burgenland teil.
  • Die Fa. KTM stellte unserer Schule von Mai bis Schulschluss 2013 drei E-Bikes kostenlos zur Verfügung. Die Schüler/innen nutzten mit Begeisterung die Möglichkeit, diese zu testen: für ihren Schulweg, für Radtouren während der Radsportwoche. Als bisheriger Höhepunkt des Projekts fand ein großer fächerübergreifender Fahrrad-Aktionstag mit Stationenbetrieb statt. An diesem Tag wurde auch die neue Radgarage offiziell eröffnet und das Recycling-Kunstobjekt feierlich enthüllt.

Wer wurde in das Projekt eingebunden?

ca. 180 Personen (SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern, Schulwart, Polizei, Projektcoach)

    

Wie wurde das Projekt finanziert und welche Kosten sind entstanden?

ca. 300 €, diese wurden aus dem Schulbudget, Sponsoring und Fördergeldern gedeckt

    

Wird das Projekt auch in Zukunft weiter bestehen?

Laufzeit des Projektes von Jänner 2013 bis Juli 2014, eine Fortsetzung des Projektes ist geplant.

Suche nach Beispielen


Kategorie:

Gemeinde:

Stichwort

mehrere durch Leerzeichen getrennt werden mit und verknüpft

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen