Klimachecker:innen at Work

Lehrlinge als Klimabotschafter:innen

Lehrlinge werden zu Klimabotschaftern ausgebildet und setzen ein Klimaschutzprojekt in ihrem Betrieb um.

„Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information“ (Albert Einstein)

Im Rahmen des Projekts „„Klimachecker:innen at Work - Lehrlinge als Klimabotschafter:innen“ erhalten Lehrlinge eine umfassende Ausbildung zum Thema Klimaschutz und Klimawandelanpassung und bringen ihr neues Wissen in ihrem Unternehmen ein. So sammeln sie konkrete Erfahrungen, von denen sowohl die Jugendlichen als auch die Unternehmen profitieren.

Im vergangenen Jahr konzipierte bzw. durchgeführte Projekte:

  • Einführung eines E-Bike Sharing Systems bei dem die klimafreundliche Mobilität der Mitarbeiter:innen gesteigert werden soll
  • Als bewusstseinsbildende Maßnahme gibt es eine Zusammenstellung von Klimaschutz-Tipps für die Mitarbeiter:innen des Unternehmens in Form von regelmäßigen Beiträgen in der Mitarbeiter:innenzeitung
  • Strategieentwicklung für den Umstieg des Unternehmens auf faire und biologische Verpflegung im Betrieb (Kantine, Sitzungen)
  • Klimafittes Büro: Einkauf von Recyclingpapier und Anregung zu Ressourcenschonung (z.B.: doppelseitigem Ausdruck, Umstellung auf digitale Dokumente, Steckerleisten mit Kippschalter zum Stromsparen)
  • Einführung von Müllsammelstationen im Produktionsbereich
  • Vertical Gardening: Bau eines Hochbeets für die Betriebsküche

Wir suchen Unternehmen, die ihren Lehrlingen die Chance geben, Klimabotschafter zu werden und ein Klimaschutzprojekt umzusetzen.

Aus fünf bis acht Betrieben werden 20 bis 30 Lehrlinge ausgewählt, die an dieser Weiterbildung teilnehmen und ein Projekt für ihre Arbeitsstätte entwickeln dürfen. Die Lehrlinge werden vom Klimabündnis OÖ betreut und während der gesamten Projektlaufzeit begleitet.

Ablauf und Inhalte:

  1. Vortrag/Webinar mit renommierten Klimaexpert:in  über Grundlagen des Klimawandels und des Klimaschutzes.
  2. Bei einer Vernetzungsveranstaltung können sich die Lehrlinge kennenlernen, untereinander über die speziellen Situationen im eigenen Unternehmen in Hinblick auf den Klimaschutz austauschen und an einem Workshop teilnehmen. Je nach Situation findet diese Veranstaltung online oder in Präsenz statt.
  3. Ein Halbtagesworkshop pro Betrieb mit den Lehrlingen zu betrieblichen Aspekten des Klimaschutzes wird organisiert und durchgeführt.
  4. Klimarundgang im Unternehmen mit den Experten und Expertinnen des Klimabündnisses (Betriebeberatungsteam) sofern dies aufgrund der Coronamaßnahmen möglich ist
  5. Bei dem Halbtagesworkshop zur Projektentwicklung entwickeln die Lehrlinge in Absprache mit dem Unternehmen Projekte, die dazu beitragen, Unternehmensabläufe nachhaltiger und klimafreundlicher zu gestalten. Somit kommen die Lehrlinge direkt ins Handeln und in die Umsetzung von Klimaschutz Maßnahmen.
  6. Die laufende Beratung und Unterstützung bei der Projektauswahl und –durchführung erfolgt je nach Wunsch und Bedarf online oder im Unternehmen.
  7. Ein Methodenworkshop zur Ideenfindung für spannende Projekte wird angeboten, an welchem die Lehrlinge je nach Interesse und Bedarf als Zusatzqualifikation teilnehmen können.
  8. Begleitung bei der Planung und Umsetzung der Maßnahmen: Mit Begleitung und Coaching durch die Projektleiterinnen setzen die Lehrlinge die Projektideen in den Unternehmen um.
  9. Die Veranstaltung am Projektende dient sowohl als Vernetzungstreffen als auch zur Präsentation der umgesetzten bzw. konzipierten Projekte. Die Lehrlinge erhalten hier auch ihre Teilnahmebestätigungen.
  10. Abgeschlossen wird das Projekt mit einer Evaluation, Dokumentation und Nachbetreuung. U.a. soll hierbei die Umsetzung der Nachhaltigkeitsprojekte öffentlich sichtbar gemacht und medial verwertet werden.
  11. Öffentlichkeitsarbeit zum Projekt in Zusammenarbeit mit den Firmen und dem Land OÖ.

Die Vorteile von diesem Projekt für Ihr Unternehmen:

  • Planung und Umsetzung von Projekten zu den Themen Klima- und Umweltschutz im Unternehmen durch die eigenen Lehrlinge
  • Steigerung der Identifikation und der Loyalität der Lehrlinge mit dem Unternehmen
  • Teambuilding: Stärkung des Gruppenzusammenhalts zwischen den Lehrlingen
  • Weiterbildung von Lehrlingen in den Bereichen Projektmanagement und Nachhaltigkeit
  • Positionierung des Unternehmens als attraktive/r Arbeitgeber:in und Stärkung der Corporate Social Responsibility
  • Vernetzung der Lehrlinge beim Jugendklimagipfel sowie unternehmensübergreifend unter den Projektteilnehmer:innen
  • Öffentlichkeitswirksame Berichterstattung über das Projekt

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Informationen und Anmeldung

Beate Dunzinger
Mobil: 0660/8322235
E-Mail: beate.dunzinger@klimabuendnis.at

Ulrike Singer
Mobil: 0664/9693396
E-Mail: ulrike.singer@klimabuendnis.at

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen