Fortbildungsseminare für PädagogInnen 2021

©Klimabündnis OÖ

PH Seminar: Lernumgebung Schulgarten

Am 20. Juli 2021 ganztägig!

Das Lernen in Schulgärten bietet eine Reihe von Möglichkeiten für multiperspektive Zugänge und Lernerfahrungen in der Natur. Schulgärten können so einerseits praxisorientierte Lernumgebungen für die Aneignung von Fachkompetenzen in vielen Unterrichtsfächern der Primar- und Sekundarstufe darstellen, eignen sich aber in weiterer Folge auch hervorragend für die Schulung sozialer Kompetenzen, Interkulturelles Lernen, Umweltbildung und Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung.

Einleitend werden daher im Workshop die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von Schulgärten, Hochbeeten & Co  im Unterricht, sowie Aspekte von Schulgartenplanungen gemeinsam erarbeitet. Am Beispiel des Schulackerprogramms GABEL (grenzenlos Ackern für nachhaltige Bildung , Ernährung und Landwirtschaft) wird gezeigt wie Schülerinnen und Schüler ein Bewusstsein für die  Produktion von Lebensmittel  und einen  verantwortungsvollen Umgang mit der Natur entwickeln und vertiefen können.

Hierbei wird die Einbindung des Fachunterrichts der Teilnehmer/innen eine wichtige Rolle spielen.  Weitere Inhalte des Workshops sind die Unterrichtsplanung im Gartenjahr und die Durchführung konkreter Unterrichtsideen rund um das Thema Schulgarten, z.B. Kompost, Keimung & Pflanzenwachstum, Ernährung & Landwirtschaft. Gemeinsam werden wir auch der Frage nachgehen, welche Möglichkeiten Schulgärten bieten, um Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Schulen langfristig zu implementieren.

Nähere Informationen: Ulrike Singer, E_Mail: ulrike.singer@klimababuendnis.at; Tel: 0664/9693396

©Ackerdemia

PH Seminar: Nahrung für Herz, Hirn und Klima!

12. Oktober 2021, Biohof Fairleben, Allhaming

Gesund und klimafreundlich lässt sich genussvoll kombinieren. Der Grundstein für eine gesunde und umweltfreundliche Ernährung wird im Kindesalter gelegt.

Dass Ernährung einen großen Einfluss auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit des Menschen hat, ist mittlerweile in vielen Studien nachgewiesen. Bio ist gesund für Mensch, Tier und Umwelt und leistet daher einen wesentlichen Beitrag für unser Klima und unsere Gesundheit.

Wir essen heutzutage Nahrungsmittel, deren Geschichte wir selten kennen:

Häufig wissen wir wenig über ihre Erzeugung, Verarbeitung und Herkunft.

Art und Menge unserer Nahrung haben erhebliche Einflüsse auf unseren eigenen Körper, auf die Umwelt sowie auf den Umgang mit den Lebensmitteln.

In diesem Seminar werden Informationen und Methoden vorgestellt, wie

man im Schulalltag gesunde und umweltfreundliche biologische Ernährung auf spielerische, lustige Art und  Weise einfließen lassen kann. Hierbei spielt auch der sorgsame Umgang mit unseren Lebensmitteln eine große Rolle, den wir vom Anbau bis zur nachhaltigen Verwertung beleuchten möchten.

Nähere Informationen: Ulrike Singer, E_Mail: ulrike.singer@klimababuendnis.at; Tel: 0664/9693396

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen