Bienenfreundliche Gemeinden ausgezeichnet

Bienenfreundliche Gemeinde ausgezeichnet - eine Nachlese zum Vernetzungstreffen

Im Rahmen des 3. Vernetzungstreffen der Bienenfreundlichen Gemeinden zeichnete LR Stefan Kaineder 20 Gemeinden und Städte, die in den letzten Monaten eine Beratung durchlaufen haben aus. 

Artenreiche, bunte Blumenwiesen - diese Bild haben viele im Kopf, wenn sie über Bienenfreundliche Gemeinden sprechen. Wie gelingt es, der Erwartung gerecht zu werden? Welches Saatgut eignet sich für Blühflächen? Werden die Flächen richtig gepflegt? Wie kann der Wissenstransfer vom Bauhof zu den BürgerInnen funktionieren?

Diese und weitere Fragen wurden im Rahmen des 3. Vernetzungstreffens unter dem Titel "Bienenfreundliche Grünräume richtig anlegen und pflegen leicht gemacht?!" beantwortet. 

Damit zählt man in OÖ bereits rund 50 "Bienenfreundliche Gemeinden" - sie haben im Zuge des Projektes einen Fahrplan entwickelt, wie auf den öffentlichen Flächen, aber auch in Gärten oder bei Betrieben wieder mehr Vielfalt Einzug halten kann und sich freiwillig verpflichtet auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel auf öffentlichen Flächen zu verzichten.

Hier geht's zur Nachlese: Link 

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen