8 Tipps zur Abfallvermeidung in Corona-Zeiten

Wie sich die Krise für neue Gewohnheiten nutzen lässt

Foto von Jasmin Sessler via Unsplash

Gerade jetzt, wo uns der Corona Virus vor neue Herausforderungen stellt, bieten sich auch neue Chancen für einen nachhaltigen Lebensstil:


Derzeit verbringen viele von uns deutlich mehr Zeit zu Hause als normal. Der Großteil unseres Alltags spielt sich in den eigenen vier Wänden ab. Mehr Zeit zu Hause bedeutet gleichzeitig auch, dass mehr Abfälle anfallen, die jeder und jede von uns vor allem aus hygienischer Sicht rasch entsorgt haben möchte. 


Ob Verpackungen, Gartenabfälle, Sperrabfälle oder Restabfälle – all diese Abfälle müssen am Ende abgeholt oder in einem Altstoffsammelzentrum entsorgt werden. Die Abfallentsorungseinrichtungen stoßen momentan leider öfter ihre Kapazitätsgrenzen – vor allem die Textilsammelstellen können aktuell keine Stücke aufnehmen. Jetzt gilt es Abfälle zu vermeiden und diese mit Bedacht zu entsorgen. Das schützt nicht nur unser Klima, sondern sichert eine langfristige Entsorgung unserer Abfälle.


Nutze die gewonnene Zeit als Chance, um alte Gewohnheiten zu überdenken und neue auszuprobieren. Abfälle zu vermeiden hilft Ressourcen zu sparen und unser Klima zu schützen. 

Unsere Tipps zur abfallarmen Lebensweise: 

Konsum und Abfallvermeidung:

  • Informiere Dich über regionale Anbieter und verpackungsfreie Einkaufsalternativen, zum Beispiel über unsere Gutes Finden App
  • Verwende Mehrwegtragetaschen (Stoffsackerl) beim Einkaufen
  • Schreibe eine Einkaufsliste und mache einen Wochenspeiseplan, um nur das einzukaufen, was dafür notwendig ist
  • Achte bei der Produktwahl auf die Verpackung. Schaue Dich nach Alternativen ohne Verpackung um (zB. Stückseife anstatt Flüssigseife) oder nutze zum Beispiel beim Obst wiederverwendbare Obst- und Gemüsebeutel, um Obstbeutel aus Plastik zu vermeiden
  • Verwende Nachfüllpackungen anstatt Einwegverpackungen
  • Nutze die Chance und bestelle Werbeprospekte ab, indem Du auf Deinem Postkasten vermerkst, dass Du keine Werbung möchtest.
  • Kaufe am Bauernmarkt in Deiner Umgebung oder werde Mitglied bei einer lokalen Foodcoop – hier können oftmals lose Produkte ohne Verpackung erworben werden bzw. eigene Mehrweggebinde mitgebracht werden.

Abfalltrennung und Entsorgung: 

Auch die OÖ Umweltprofis haben wichtige Infos sowie einige Tipps zum richtigen Umgang mit Abfällen zusammengestellt: 

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen