Nutzen Sie energierelevante Aus- und Weiterbildungsangebote

Laufende Weiterbildung Ihrer GemeindevertreterInnen und GemeindemitarbeiterInnen dient der Verbesserung der Klimaschutz- und Energie-Arbeit in der Gemeinde und macht Ihre Gemeinde zukunftsfit.

Bild: Pixabay

Wie bei jedem Unternehmen spielt die Qualifikation der MitarbeiterInnen auch bei Gemeinden eine wichtige Rolle für erfolgreiche und effiziente Arbeit. In sehr vielen Verwaltungsbereichen ist immer auch Energie ein wichtiges Thema, das bei den täglichen Entscheidungen mitberücksichtigt werden muss, damit die Gemeinde langfristig energieeffizient und kostensparend handeln kann.
Bieten Sie Ihren Bediensteten in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit, sich im Energiebereich fortzubilden (z.B. energierelevante Weiterbildungen für Energiebeauftragte, Gebäudeverantwortliche, BauamtsmitarbeiterInnen und politische GemeindevertreterInnen).

  • Die standardisierte Ausbildung zum/zur EnergieberaterIn besteht aus einem Grundkurs (A-Kurs) und einem Fortsetzungslehrgang (F-Kurs) und entspricht den Kriterien der ARGE EBA (Arbeitsgemeinschaft EnergieberaterInnenausbildung). Sie wird in Kooperation mit dem Energie Institut in Linz angeboten und ist mit der Initiative klima:aktiv abgestimmt.

Der A-Kurs ist sowohl ein optimaler Einstieg in den Bereich Klima-Umwelt-Technik-Energie als auch eine Weiterbildung für jene, die bereits in dieser Branche tätig sind.

Der F-Kurs ist die Vertiefung der im A-Kurs erarbeiteten Inhalte, insbesondere der Bereiche "technische Grundlagen" und "Kommunikation" sowie eine Einführung in die Beratungspraxis. Beide Kurse schließen mit einer kommissionellen Prüfung ab.

Wählen Sie hier Ihr Bundesland für Details aus Ihrer Regionalstelle:

Weitere Info

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen