Linz: Klimameilen Auszeichnung

Mozart-Volksschule gewinnt 500 Euro gesponsert von der Sparda-Bank

Die Schülerinnen und Schüler der Mozart-Volksschule wurden für ihre eifrige Teilnahme an der Klimameilen-Kampagne ausgezeichnet. Foto: Stadt Linz

In der Volksschule 4 fand am Dienstag, 17. April gemeinsam mit dem Klimabündnis OÖ die Ehrung der Gewinnerinnen und Gewinner der Klimameilenkampagne 2017 statt. Umweltstadträtin Mag.a Eva Schobesberger übergab zusammen mit Renate Hackl von der Sparda-Bank ein Sparbuch mit 500 Euro an die eifrigen Meilensammler. Insgesamt haben die Schülerinnen und Schüler der Mozartschule im Vorjahr 7.233 Meilen gesammelt. Jeder mit Bahn, Bus, Roller, Fahrrad oder zu Fuß bewältigte Schulweg wurde mit einer Klimameile belohnt. Alle von den umweltbewussten Kindern gesammelten Klimameilen flossen in den europaweiten Wettbewerb ein.

„Nachhaltige Mobilität ist entscheidend für die Zukunft unserer Stadt. Mit der Klimabündnis-Aktion werden bereits Schulkinder für die sanfte Mobilität sensibilisiert. Damit wird ein wichtiger Grundstein für die Wahl umweltfreundlicher Verkehrsmittel gesetzt“, ist die Linzer Umwelt- und Bildungsstadträtin Mag.a Eva Schobesberger von der Bedeutung dieser Initiative überzeugt.

Für Norbert Rainer vom Klimabündnis nehmen die Kinder eine echte Vorbildfunktion ein: "Sie zeigen eindrucksvoll, wie gesund, lustvoll und kostengünstig ein umweltfreundlicher Schulweg sein kann".

Quelle: Presseaussendung der Stadt Linz vom 17.04.2018

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen