Großartiger Erfolg:

Mehr als 200 Jugendliche bei 1. Oberösterreichischem Jugendklimagipfel

Foto: Land OÖ

Am 31. Mai 2021 fand zum ersten Mal der oberösterreichische Jugendklimagipfel im Welser Welios statt. Mit mehr als 200 Teilnehmer/innen, die teilweise in Präsenz und teilweise online dabei waren, übertraf die Veranstaltung die Erwartungen und wurde somit zu einem großen Erfolg. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Klimabündnis OÖ in Zusammenarbeit mit dem Umweltressort. Eines der Highlights aus dem interessanten Programm war der Vortrag von ORF-Meteorologe und Buchautor Marcus Wadsak zum Thema „Klimawandel: Fakten gegen Fake und Fiction“ und die darauffolgende Diskussion mit Klima-Landesrat Stefan Kaineder und Lea Moser, einer Vertreterin von Fridays for Future.

„Es ist schön zu sehen, welch‘ hohen Stellenwert das Klima-Thema bei den jungen Menschen hat und mit welcher Leidenschaft sie dafür brennen. Die Jugendlichen von heute sind die Entscheidungsträger/-innen von morgen und darum ist es wichtig, dass sie sich auf hochkarätigen Veranstaltungen wie dieser Know-How in diesem Bereich aneignen“, so Klima-Landesrat Stefan Kaineder.

Norbert Rainer, Geschäftsführer des Klimabündnis OÖ: „Ich bedanke mich bei allen Teilnehmerinnen, Teilnehmern, Vortragenden, Helferinnen und Helfern, ohne die diese Veranstaltung nicht so ein großer Erfolg geworden wäre. Die rege Teilnahme zeigt das große Interesse für das Klima-Thema und gibt uns in unserer täglichen Arbeit enormen Rückenwind. Mit ihrem Engagement zeigen die Jugendlichen, dass wir uns auf eine sehr positive Zukunft freuen können“.

Hier findest du die Fotos zum Jugendklimagipfel. 

Hier findest du die Impulse:

Hier geht´s zu den Ergebnissen aus den Workshops:

  • Sammlung der Ideen - DesignThinking Methode, Nachhaltigkeit in Bildern, Unserem Essen auf der Spur
  • In Kooperation mit der FH Salzburg (Florian Jindra) wurde ein Spiel entwickelt - probiers gleich aus. Die kleine Biene muss soviele Kirschen wie möglich sammeln und dabei den Abgaswolken möglichst ausweichen.
  • Interview der TeilnehmerInnen - danke an DorfTV für die freundliche Unterstützung.
  • Klimajingles - Danke an Sebastian Frisch für die tonale Erarbeitung
    1. Plastic
    2. Klimawandel
    3. Fleisch frisst Land

Stimmen zum Jugendklimagipfel 2021:

"Sehr positiv und motiviert – das war mein Gefühl nach dem Verlassen des ersten oberösterreichischen Jugendklimagipfels. 
Es gab ein breitgefächertes Angebot an Vorträgen und Workshops, die alle wirklich sehr interessant waren, und ich konnte mir auf jeden Fall einige neue Informationen mitnehmen. Dank der Möglichkeit, dass einige Teilnehmer*innen live in Wels anwesend sein konnten, herrschte eine sehr angenehme Stimmung und es ergaben sich in den Pausen zwischen den Vorträgen oder auch beim Mittagessen spannende Gespräche. 
Vielen Dank für die Organisation und hoffentlich auf einen zweiten Jugendklimagipfel!"

Carolina, Schülerin

"Vielen Dank für alles und Gratulation zur Veranstaltung gestern. 
Das war wirklich toll und schön ein Teil davon sein zu dürfen."

Marcus, Vortragender 

Der Klimagipfel in Wels, war eine tolle Möglichkeit, sich mit anderen jungen Leuten über den Klimawandel auszutauschen. Die Vorträge waren sehr spannend und informativ und man konnte sich so einiges mitnehmen. Was ich mir persönlich gemerkt habe, ist, dass der Klimawandel zwar ein sehr ernst zu nehmendes Thema ist, wir allerdings trotzdem positiv in die Zukunft schauen können. Warum? Weil wir unsere Zukunft, mitgestalten und verbessern können, indem wir uns für unsere Umwelt und unser Klima einsetzen.

Agnes, Schülerin

Foto: Klima-Landesrat Stefan Kaineder, Ulrike Singer, Norbert Rainer (beide Klimabündnis OÖ) und Marcus Wadsak.
Mit Unterstützung des Landes OÖ
nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen