Carrotmob

Aktionstag für freiwilligen Klimaschutz und nachhaltigen Konsum 

©Klimabündnis OÖ

Idee stammt aus den USA
Im März 2008 fand in San Francisco der erste Carrotmob statt. Es geht um das Verbinden von Einkaufen und Klimaschutz. Der Begriff „Carrotmob“ ist abgeleitet von der Tradition, einen Esel durch die vorgehaltene Karotte zum Gehen zu bewegen. Die englische Redewendung lautet „carrot and stick“, also „Zuckerbrot und Peitsche“. „Um Konsumentinnen und Konsumenten zum nachhaltigen und klimaschützenden Einkaufen zu bewegen, wurde früher eher zum Boykott bestimmter Firmen aufgerufen“, sagt Norbert Rainer, Regionalstellenleiter beim Klimabündnis OÖ, „statt auf das Prinzip der Bestrafung setzt der Carrotmob auf Belohnung und animiert zum Einkauf in verantwortungsbewussten Geschäften.“

„Der Carrotmob lebt vom Engagement der teilnehmenden Betriebe“, sagt Kathrin Mitterhofer, Projektverantwortliche beim Klimabündnis OÖ, „noch viel wichtiger sind die engagierten Schülerinnen und Schüler!“ Sie werden vom Klimabündnis OÖ im Vorfeld bei Vorträgen und Workshops zu den Themen Klimaschutz und nachhaltiger Konsum gebrieft.
Bereits teilgenommene SchülerInnen entwickelten ein eigenes Logo, kreierten Plakate und T-Shirts und bastelten Deko für die teilnehmenden Geschäfte. Weiters wurde eine eigene Facebook-Seite gegründet (www.facebook.com/carrotmoblinz). Am Aktionstag sind sie auf den Linzer Straßen unterwegs und werben mit Flyern und Bio-Karotten für den Carrotmob. 

Geld für den Klimaschutz
Die teilnehmenden Betriebe investieren den Tagesumsatz des Aktionstages in verschiedene Klimaschutz-Projekte. Mitterhofer: „Die einen kaufen Öffi-Tickets für ihre Mitarbeiter, andere investieren in LED-Beleuchtung und umweltfreundliche Wandfarben, wieder andere sanieren ihre Kühlhäuser, Dichtungen und Aggregate.“ 

Carrotmob schon 4 Mal in Linz
Der Carrotmob wurde in Linz bereits vier Mal durchgeführt. Er war eine gemeinsame Aktion von Klimabündnis OÖ und linzlabyrinth Handelsinitiative der Linzer Seitenstraßen unterstützt von der Stadt Linz, dem Biohof Achleitner, dem Georg von Peuerbach Gymnasium Linz, dem Land OÖ und der Betrieblichen Umweltoffensive des Landes OÖ.

Wer kann teilnehmen?
Alle höheren Schulen die Interesse haben sich an einem Aktionstag zu beteiligen, können beim Klimabündnis OÖ um Unterstützung anfragen.

Mehr Infos:
Klimabündnis Oberösterreich
DI Kathrin Mitterhofer
0732-772652-11
kathrin.mitterhofer@klimabuendnis.at
www.facebook.com/carrotmoblinz
 

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen