logo

Aigen-Schlägl

Mitglied seit: 2000
Einwohner: 3185

BürgermeisterIn: Elisabeth Höfler
Ansprechpersonen: Günter Siegl, Elisabeth Höfler, Norbert Etzelstorfer

Adresse: 4160 Aigen-Schlägl, Marktplatz 17
Tel: 07281/6255
E-mail: gemeinde@aigen-schlaegl.at

Vorgeschichte/Motivation zum Klimabündnis-Beitritt

Aufgund der Erstellung des Gemeindeleitbildes wurde der Beitritt zu Klimabündins am 29.6. 2000 durch den Gemeinderat beschlossen.Der Klimabündinsbeitritt der Gemeinde Schlägl soll Vorbildwirkung für die Gemeindbürger und vor allem die Jugend haben. Als Tourismus- und Agrargemeinde ist der Schutz des Klimas oberstes Gebot.

Der Leitspruch der Gemeinde Aigen-Schlägl lautet: Klima- und Umweltschutz ist für uns und unsere Jugend eines der vorrangigen Ziele, damit auch in Zukunft unsere Tourismus- und Agrargemeinde attraktiv und lebenswert ist.


Energie

  • Alle öffentlichen Gebäude der Gemeinde Schlägl (Amtsgebäude, Volksschule, Musikschule, Polytechnische Schule, Gemeindebauhof, Feuerwehrzeughaus, Kindergarten und Neue Mittelschule) werden durch die Bioenergie Aigen-Schlägl mit Wärme versorgt. Nach der Optimierung der Heizungen mit der Bioenergie im Jahr 2012 wurde einiges an Energie eingespart.
  • 2015 wurde ein Wohnblock mit 8 Wohnungen an das Netz der Bioenergie angeschlossen. Ein Anschluss an das Netz der Bioenergie ist auch für die 15 in 2016 geplanten neuen Mietwohnungen vorgesehen.


Verkehr

  • Von Baureith nach Schlägl wurde nun der 2. Abschnitt des Gehweges errichtet, damit auch für Fußgänger eine gesicherte Verbindung von Baureith bis in den Ort gegeben ist und das Auto nicht immer benötigt wird.
  • Weiters wurde im Gebiet Aigen die Straßenbeleuchtung auf LED-Beleuchtung umgestellt. 2015 wird dies auch für das Gebiet Schlägl umgesetzt. Dadurch kann eine massive Energieeinsparung erzielt werden.


Landwirtschaft

  • Die Marktgemeinde Aigen-Schlägl unterstützt die Landwirte bei der Antragstellung und Realisierung von biogenen Heizungsanlagen (Stückgut und Hackschnitzel).


Beschaffung

  • Die Marktgemeinde Aigen-Schlägl ist bestrebt, die notwendigen Anschaffungen in der Region zu tätigen, damit zum Schutz der Umwelt keine größeren Transportwege in Anspruch genommen werden.


Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung

  • Die Marktgemeinde Aigen-Schlägl hat auch im Jahr 2015 an der Flurräumungs-Aktion „Hui statt Pfui“ teilgenommen und hat bei diesen Aktionen mit insgesamt über 150 Personen über 60 Säcke Müll und diverses Altmaterial (Reifen, Alteisen,...) aus der Natur entfernt und einer geordneten Sammlung und Verwertung zugeführt. Weiters weist die Marktgemeinde Aigen-Schlägl laufend in den diversen Aussendungen (Gemeindezeitung, Berichte in lokalen Zeitungen) darauf hin, dass es in Zeiten der Konsumgesellschaft sehr wichtig ist, Müll zu vermeiden, zu verringern oder richtig zu trennen und zu entsorgen. Es wird darauf geachtet, dass beim Hausbrand kein Kunststoff oder sonstiger Restmüll verbrannt wird (Zusammenarbeit mit dem örtlichen Rauchfangkehrer).


Sonstige Projekte bzw. Projekte vor dem Beitritt zum Klimabündnis

  • Auf Initiative der Gemeinde wurde die Bioenergie Aigen-Schlägl gegründet. Sie versorgt neben den gesamten kommunalen Einrichtungen einen großen Teil der Objekte im Zentrum von Aigen-Schlägl mit Nahwärme. Der stetige Ausbau des Netzes ist der Gemeinde Aigen-Schlägl ein großes Anliegen.

Gemeinden finden


Bundesland


Stichwort

nach oben

X