NEU - Radtrainings für Asylwerbende und MigrantInnen

Es gibt ein neues Radfahrtrainings Angebot.

Besonders für Asylwerbende stellt das Rad ein attraktives Fortbewegungsmittel dar, es ermöglicht ihnen einfach und kostengünstig tägliche Wege zurückzulegen und den individuellen Aktionsradius zu erweitern.

Damit sich auch Asylwerbende souverän im österreichischen Straßenverkehr mit seinem Regelwerk zurechtfinden, bieten wir Radkurse für Asylwerbende an. Das Wissen über das sichere und regekonforme Verhalten im Straßenverkehr beugt
zum einen gefährlichen Situationen vor und
ermöglicht es zum anderen das Fahrrad als
umweltfreundliches Verkehrsmittel für Asyl-
werbende und MigrantInnen ansprechender
zu machen.

 

 
 


Folgende Angebote können wir Ihrer Gemeinde bieten:
 

Radtrainingsschulungen für Freiwillige in der Gemeinde

Im Rahmen dieser Schulung erhalten Sie als Freiwillige von einer versierten Radtrainerin und der Polizei das notwendige Handwerkszeug für die Abhaltung eines Radkurses zur Schulung der Verkehrssicherheit für Asylwerbende und MigrantInnen.
 

Radkurse: „Sicheres Verkehrsverhalten für MigrantInnen“

Erfahrene TrainerInnen der Radlobby OÖ kommen in Ihre Gemeinde und führen einen Kurs für Asylwerbende und MigrantInnen zum richtigen Verhalten mit dem Rad im Verkehr durch. In praktischen Übungen auf einer geschützten Fläche wird das sichere Radfahren geübt.
 

Radreparaturkurse „Hilfe zur Selbsthilfe“ durch RadmechanikerInnen

Die mobile Fahrrad-Werkstatt „Rostiger Esel“ kommt in Ihre Gemeinde und vermittelt den teilnehmenden Asylwerbenden, MigrantInnen und GemeindebürgerInnen die grundlegenden Kenntnisse für die Reparatur des eigenen Fahrrades.

 

Mit diesem umfangreichen Angebot wollen wir das Rad in den Gemeinden auch für MigrantInnen zu einer sicheren und lustvollen Fortbewegungsmittel machen.


Hier gehts zum Angebotsfolder: Download

nach oben

X