OÖ Umweltkongress 2016

Klimawandel und Migration - die neuen Flüchtlinge? Dienstag, 21. Juni 2016, 09:00 - 19:30 Uhr, Schlossmuseum

Quelle: stockWERK, Jonathan Stutz, Fotolia.com

Der Umweltkongress 2016 befasst sich mit dem Phänomen der klimabedingten Migration.

Im Zentrum stehen die Wirkung des Klimawandels auf die weltweiten Wanderungsbewegungen sowie die Folgen der Migration auf die Herkunfts- und Zielregionen.

Im Lichte des neuen Pariser Weltklimaberichtes wird beleuchtet, wie sich dieses Thema in den nächsten Jahren weiter entwickeln könnte und wie die Industrieländer betroffen sein könnten. Dazu werden auch die Themen „internationale Klimafinanzierung“ und „Nord-Süd Partnerschaften“ einbezogen.

Neben Inputs hochkarätiger Expertinnen und Experten wird es auch ausreichend Möglichkeiten geben, eigene Erfahrungen und Sichtweisen einzubringen.

Im Rahmen des Kongresses findet in Kooperation mit dem Oö. Landesmuseum auch die Er öffnung der Klimaausstellung im Schlossmuseum statt.

Der Oberösterreichische Umweltkongress wird auch heuer wieder nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens ausgerichtet.

Das gesamte Programm finden Sie hier. 

Hier kommen Sie direkt zur Online Anmeldung: Anmeldung zum OÖ. Umweltkongress 2016

nach oben

X