KEK-Abschluss "Gemeinwohlökonomie"

Abschluss des grenzüberschreitenden Interreg-Projektes „Klimaschutz- und Energiewende in Kommunen“

Nach knapp drei Jahren und über 20 erfolgreichen Veranstaltungen geht unser grenzüberschreitendes Interreg-Projekt „Klimaschutz- und Energiewende in Kommunen“ im März 2015 zu Ende.

Gemeinwohl und Klimaschutz
Zum Abschluss laden wir Sie am 20. März 2015 herzlich zum Stadtwirt in Schärding ein, zum „Finale von KEK“ sozusagen. Es erwarten Sie – neben einem kurzen Rückblick auf die vergangenen 35 Monate – vier interessante Persönlichkeiten und ihreImpulsreferate zum Thema „Gemeinwohl und Klimaschutz“. Die Gesellschaft ruft immer lauter nach Veränderung. Vielen ist mittlerweile klar, dass ewiges Wachstum nicht möglich ist und dass unser Verhalten sowohl uns Menschen als auch unsere Natur und Umwelt ausbeutet.

Wie es doch noch möglich ist, die Welt zu verändern und zugleich das Wohl aller zu vergrößern, werden
uns folgende vier ExpertInnen berichten:

Christian Felber, Begründer der Bank für Gemeinwohl
Johannes Guttmann, Gründer der Firma Sonnentor
Christine KrämerGenossenschaft Regional versorgt
Sebastian SladekElektrizitäts Werke Schönau

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, mit den vier genannten ExpertInnen und Tobias Plettenbacher (wir gemeinsam) im Rahmen einer Podiumsdiskussion zu diskutieren.

Termin: 20. März 2015, Stadtwirt Schärding – 4780 Schärding, Knörleinweg 1

Dauer: 16:30 – 20:45 Uhr (Empfang ab 16:00 Uhr)

Anmeldeschluss: 11.03.2015

Anreise: Die Veranstaltungszeit wurde best möglich an die Zugverbindungen angepasst. Es wird um eine klimafreundliche Anreise per Bahn/Bus (OOEVVBayern Fahrplan) oder in Fahrgemeinschaften gebeten.

Weitere Infos und Anmeldung unter diesem Link!

nach oben

X